Space Startseite Space Impressum Space Datenschutz Space Sitemap Space Suchen Space Redaktion Space
Kopfbandpanoramabild

VII. Forderung - Verbesserung von Fahrgastinformationen

Durchsagen bei Ankunft von Zügen gibt es schon lange nicht mehr, teilweise werden auch Verspätungen gar nicht erst angesagt. Die Folge: Fahrgäste fühlen sich alleingelassen, ältere oder behinderte Menschen sind hilflos und/oder orientierungslos. Personal an besetzten Stationen versteckt sich lieber, bevor sog. Beförderungsfälle, dort anklopfen und nachfragen können! Durch die Realisierung von ferngesteuerten Stationen befindet sich gar kein Personal mehr vor Ort. Aus unserer Sicht ist dies ein unhaltbarer Zustand.

Bahnstationen sind öffentlich, müssen also für jedermann zugänglich sein!
Die Welt besteht nicht nur aus uneingeschränkt mobilen Menschen, ebenso haben auch  mobilitätseingeschränkte Menschen mit Gehhilfen/Rollstühlen, sehbehinderte u. ältere Menschen große Schwierigkeiten sich zu orientieren, besonders Sie sind darauf angewiesen, auditiv informiert zu werden.

Deshalb fordern wir, dass an sämtlichen Stationen im Heidekreuz, im Regel- und Verspätungsfall Fahrgäste durch Informationsanzeigen und Lautsprecherdurchsagen informiert werden!

In der Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung ist unsere Forderung durch §2 Abs 3 EBO festgelegt:

Die Vorschriften dieser Verordnung sind so anzuwenden, daß die Benutzung der Bahnanlagen und Fahrzeuge durch behinderte Menschen und alte Menschen sowie Kinder und sonstige Personen mit Nutzungsschwierigkeiten ohne besondere Erschwernis ermöglicht wird. Die Eisenbahnen sind verpflichtet, zu diesem Zweck Programme zur Gestaltung von Bahnanlagen und Fahrzeugen zu erstellen, mit dem Ziel, eine möglichst weitreichende Barrierefreiheit für deren Nutzung zu erreichen. [..]

 

Zurück Zurück zu Wünsche/Vorschläge/Forderungen
Letzte Bearbeitung: 17.11.2016 von dgoerke@heidekreuz.de

Teile diesen Artikel anderen Interessenten mit:

Twitter Facebook google+


 

Box-Bild
Weiterlesen...