2013-04-17_Anst_Jettebruch_Bild_14_19-57.jpg 026 Anst JettebruchThumbnails028 Anst Jettebruch026 Anst JettebruchThumbnails028 Anst Jettebruch026 Anst JettebruchThumbnails028 Anst Jettebruch026 Anst JettebruchThumbnails028 Anst Jettebruch026 Anst JettebruchThumbnails028 Anst Jettebruch
Dies ist Weiche 1, hier zweigt das Ladegleis vom Durchgangsstreckengleis ab.

Der Weichenhebel ist schwarz-weiß angemalt. Die Weiche hat eine Grundstellung. Außerhalb der Bedienung der Anschlussstelle muss sich der Weichenhebel in der Stellung befinden, wo sich die schwarze Farbe über dem Boden befindet (Merksatz: "Dreck zu Dreck").

Zusätzlich ist Weiche 1 mit einem Doppelriegelschloss versehen. Der aus dem Stellwerk Dorfmark mitzubringende Schlüssel erlaubt die Entnahme des Schlüssels für Weiche 2 (Schutzweiche) und das Umstellen der Weiche 1 auf das abzweigende Gleis.

Mit dem entnommenen Schlüssel lässt sich dann Weiche 2 für die Einfahrt in das Ladegleis umstellen. Nach Abschluss der Rangierfahrten wird in umgekehrter Reihenfolge zurückgestellt und der Schlüssel von Weiche 1 zurück zum Stellwerk Dorfmark gebracht. Nur wenn sich die Schutzweiche (W2) am Ende der Bedienung wieder in Grundstellung befindet, kann der Schlüssel für Weiche 1 entnommen werden. Gleiches gilt für Weiche 1, sie muss sich am Ende der Bedienung ebenfalls in Grundstellung befinden, damit der Schlüssel (welcher zurück zum Stellwerk Dorfmark genommen wird) entnehmen lässt.

Mit dieser simplen, aber wirksamen technischen Lösung, kann die Anschlussstelle sicher bedient werden. Während der Bedienung der Anschlussstelle Jettebruch ist die Strecke Dorfmark-Soltau für Zugfahrten gesperrt. Die Bedienung erfolgt immer über Dorfmark.

Information
Author
webmaster@heidekreuz.de
Rating score
no rate
Visits
723
EXIF Metadata
Motorola MB526
Make
Motorola
Model
MB526
DateTimeOriginal
2013:04:17 19:56:38
ApertureFNumber
f/2.8